Berufspolitik

Blutspendewesen in Deutschland in der Krise

Veröffentlicht: 28.05.2009, 05:00 Uhr

"Blutsbrüder gesucht" - Zukunftsperspektiven des Blutspendewesens in Deutschland. Das ist das Thema eines Workshops von Johnson & Johnson Medical heute beim Hauptstadtkongress. Es diskutieren Vertreter des Blutspendedienstes, der Industrie und Transfusionsmediziner über die Zukunftsperspektiven des Blutspendewesens.

Eine Bestandsaufnahme hat gezeigt, dass der Bedarf an Blut weiter steigt, gleichzeitig sinkt seine Verfügbarkeit, so entstehen in Zukunft drastische Engpässe bei der Blutversorgung. Es werden Wege aufgezeigt und diskutiert, wie man diesen Herausforderungen gemeinsam konstruktiv begegnen kann. Eine neue innovative Initiative zur Spenderaufklärung, "dropsforlife" von Ortho Clinical Diagnostics, übernimmt jetzt in Zusammenarbeit mit Blutbanken Verantwortung, um den Zugang zu neuen Zielgruppen zu eröffnen und um die Spenderbereitschaft zu erhöhen. Beim Hauptstadtkongress diskutieren Professor Birgid Neumeister, Yvonne Jung und Clemens Graf von Waldburg-Zeil.

Blutsbrüder gesucht" - Zukunftsperspektiven des Blutspendewesens in Deutschland. 28. Mai, 11.00  - 12.30 Uhr, Hauptfoyer II. Ebene OST

Aktuelle Berichte vom Hauptstadtkongress: Zur Sonderseite Hauptstadtkongress

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

COVID-19 und schmerzhafte Einschnitte für Schmerzpatienten

Patientendatenschutzgesetz

ePA: Zehn Euro oder besser doch verhandeln?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden