Internet-Portal

DEGAM startet Famulaturbörse

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Eine bundesweite Famulaturbörse im Internet soll Medizinstudierenden helfen, eine passende Praxis zu finden. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat dazu eine Plattform im Internet gestartet.

Hintergrund ist die steigende Nachfrage nach Praxisplätzen durch die geänderte Approbationsordnung für Ärzte.

Danach müssen Medizinstudierende künftig eine mindestens einmonatige Famulatur in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung absolvieren. Pro Jahr werden daher etwa 10.000 Plätze benötigt.

Die Datenbank auf der Webseite erlaubt die nach Postleitzahl geordnete Suche nach Praxen. Zudem können die Praxen dort ihr Leistungsspektrum und einen Link auf die Praxishomepage hinterlegen.

Weder für Studierende noch für Praxen ist eine Registrierung nötig. Nach der Famulatur können die Studenten eine Bewertung über die Praxis abgeben. (fst)

www.degam-famulaturboerse.de

Mehr zum Thema

126. Deutschen Ärztetages

Ärztliche Freiheit und weibliche Führung gefordert

126. Deutscher Ärztetag

Lauterbachs Reform-Agenda lässt die GOÄ außen vor

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundesgesundheitsminister bei der Eröffnung des 126. Deutschen Ärztetags. Bei der neuen GOÄ beißt BÄK-Präsident Reinhardt bei Karl Lauterbach auf Granit.

© Michaela Illian

126. Deutscher Ärztetag

Lauterbachs Reform-Agenda lässt die GOÄ außen vor