Berufspolitik

"Der Regierung fehlt ein Gesamtkonzept"

Veröffentlicht:

POTSDAM (dpa) Brandenburgs Sozialministerin Anita Tack (Linke) hat von der Bundesregierung bei ihren Plänen zur Gesundheitsreform einen Neuanlauf gefordert. "Der Regierungskoalition fehlt ein Gesamtkonzept, mit dem das Gesundheitssystem grundlegend reformiert wird", sagte Tack der dpa. "Wertvolle Zeit ist sinnlos verstrichen, ohne den Ansatz einer wirklichen Gesundheitsreform."

Die Absage des Treffens der Regierungskommission zur Reform der Kassenfinanzierung durch Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) wertete Tack als Eingeständnis, dass die Kopfpauschale derzeit nicht durchsetzbar ist.

Mehr zum Thema

Aktuelle RKI-Zahlen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsminister empfehlen, Kinder und Jugendliche gegen COVID-19 zu impfen. Die STIKO hat noch keine Entscheidung getroffen.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Reaktionen auf GMK-Beschluss

Corona-Impfangebot an Teenager entzweit die Ärzteschaft

Nicht so wie die Anderen: Vorurteile und Diskriminierung machen vielen Menschen gesundheitlich zu schaffen.

© dashu83 / stock.adobe.com

Neue Studie vorgestellt

„Vorurteile und Diskriminierung machen krank“