Studie

Deutsche ignorieren Pflegerisiko

Veröffentlicht:

Hamburg.. Die Deutschen wissen um die drohende Versorgungslücke im Falle einer Pflegebedürftigkeit - sichern sich aber nicht entsprechend ab und schieben das Problem vor sich her.

Dies ist das Ergebnis der Studie "Geschäftspotenziale in der Pflegeversicherung" des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung in Hamburg.

Danach befürchtet jeder zweite erwachsene Deutsche, einmal selbst pflegebedürftig zu werden. 82 Prozent der Bundesbürger gehen davon aus, dass sie durch die gesetzliche Pflegeversicherung für diesen Fall nicht ausreichend abgesichert sind.

Dennoch haben bislang nur 16 Prozent der Bundesbürger nach eigenen Angaben eine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen.

Nur weitere zwölf Prozent der Befragten planen den Abschluss einer Zusatzversicherung innerhalb eines Jahres, obwohl drei Viertel eine zusätzliche private Absicherung in Form einer Pflegezusatzversicherung für wichtig halten. (di)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Fehlende Wirksamkeit gegen aktuelle SARS-CoV-2-Varianten

FDA zieht Zulassung für Evusheld® vorläufig zurück