Gesundheitspolitik international

EU-Richtlinie zur Patientenmobilität nicht vor Mitte 2009

Veröffentlicht:

BRÜSSEL (spe). Die Fraktion der christlich-konservativen Parteien im Europaparlament hat den Briten John Bowis zum Berichterstatter über die EU-Richtlinie zu den Rechten der Patienten bei der grenzüberschreitenden Versorgung ernannt.

Die EU-Kommission hatte ihren Vorschlag Anfang Juni zur Beratung vorgelegt. Bowis gehört der Europäischen Volkspartei (EVP) an. Von 1992 bis 1996 war Bowis Gesundheitsminister in Großbritannien.

Sein Hauptaugenmerk gilt den Themen Patientenmobilität, Gesundheit und Armut sowie psychische Erkrankungen. Als unwahrscheinlich gilt, dass die Richtlinie bis zu den Europawahlen im Sommer 2009 verabschiedet sein wird.

Mehr zum Thema

Vision Zero Onkologie

Die Elimination des Zervixkarzinoms

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.

Initiative gegen Zervixkarzinom

HPV gefährdet Mädchen und Jungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Koalitionsverhandlungen

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD und Grüne verhandelt