Kommentar – InterTherAKT

Ein sinnvolles Investment

Von Ilse SchlingensiepenIlse Schlingensiepen Veröffentlicht:

In kaum einem Bereich ist die viel beschworene Kooperation der verschiedenen Berufsgruppen so sinnvoll und notwendig wie bei der Versorgung hochbetagter Menschen. Diese Patientengruppe kommt zum einen mit vielen unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitswesens in Berührung, es fehlt allerdings meist an einem strukturierten Austausch. Therapiefehler und zeitliche Verzögerungen durch mangelnde Kommunikation wirken sich bei älteren Patienten angesichts der schlechten Grundkonstitution oft gravierender aus als bei jüngeren.

Das Projekt InTherAKT in Münster zeigt, dass die reibungslose Kommunikation zwischen Ärzten, Apothekern und Pflegenden zu einer deutlich verbesserten Qualität der Arzneimittelversorgung führen kann, gerade bei den besonders vulnerablen Patienten.

Entscheidend für den Erfolg waren eine Online-Plattform für den berufsgruppenübergreifenden regelmäßigen Therapie-Check und den Informationsaustausch sowie die Bereitschaft aller Beteiligten, dieses Medium auch zu nutzen.

InterTherAKT soll ausgerollt werden. Damit sich der Erfolg fortsetzt, müssen nicht nur überzeugte Mitstreiter gefunden werden, sondern das Konzept muss auch dauerhaft finanziert werden. Gut angelegt wäre das Geld auf jeden Fall.

Lesen Sie dazu auch: Im Altenheim: Webbasierter Arzneiplan bindet Pflege mit ein

Mehr zum Thema

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das Corona-Infektionsgeschehen in den Kreisen

Netzwerk Hauptstadt Urologie

Neuer Versorgungsvertrag der AOK Nordost bei Prostata-Ca

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Welchen Plan hat die Politik zum Krisenmanagement der Corona-Pandemie? Manches wirkte eher planlos in den vergangenen 12 Monaten.

Symposion der Kaiserin-Friedrich-Stiftung

Krisenbewältigung in der Corona-Pandemie – besser als ihr Ruf?