Kommentar – Gesundheitsberufe

Eine Reform, die not tut

Von Dr. Florian Staeck Veröffentlicht: 23.05.2019, 09:59 Uhr

Die Gesetzesmaschine des Bundesgesundheitsministeriums spuckt im Wochentakt neue Entwürfe aus. Doch erst Ende des Jahres könnten sich für Angehörige der Gesundheitsfachberufe neue Perspektiven auftun – die Reform ihrer Berufsgesetze startet.

Glaubt man Umfragen, sind viele Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder Logopäden – um nur drei Heilberufe zu nennen – auf dem Absprung. Es geht nicht nur um als unbefriedigend wahrgenommene Gehälter. Ausbildungsordnungen, Kompetenzprofile, Akademisierung, Stellung der Gesundheitsfachberufe im Versorgungssystem – vieles muss in den Berufsgesetzen neu justiert werden.

Zuvorderst muss der Anachronismus des Schulgelds für die Auszubildenden abgeschafft werden. In der Pflege ist dieser Schritt bereits erfolgt, nun muss diese Attraktivitätsbremse auch für Physiotherapeuten & Co. verschwinden.

Vor allem aber müssen die Verantwortlichen in Bund und Ländern sich am Riemen reißen. Wenn die Gesetzgebung im ersten Halbjahr 2020 endlich startet, bleibt nicht mehr viel Zeit. Scheitert diese Reform im schweren Fahrwasser der Koalition – es wäre ein Desaster.

Lesen Sie dazu auch: Bundesregierung: Reform der Gesundheitsberufe ab Ende 2019

Mehr zum Thema

Deutscher Krebskongress

Jens Spahn: Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Deutscher Hausärzteverband

HzV legt um zehn Prozent zu

Apps auf Rezept

Bei KI-Modulen wird es kritisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jens Spahn: Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Deutscher Krebskongress

Jens Spahn: Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

Bluthochdruck-Therapie

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

Evidenz: Bringen Krebsregister Licht ins Dunkel?

„ÄrzteTag“-Podcast

Evidenz: Bringen Krebsregister Licht ins Dunkel?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden