Fachärzte fordern besseren Zugang zu Pflegeheimen

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (sto). Mehr niedergelassene Fachärzte in Pflegeheimen. Das ist das Ziel von Modellprojekten, die der Deutsche Facharztverband (DFV) umsetzen will. "Niedergelassene Fachärzte werden in den Pflegeheimen benötigt, dürfen aber aufgrund der Bestimmung des Bundesmantelvertrages nicht von sich aus dort aktiv werden", sagte DFV-Vorsitzender Dr. Thomas Scharmann im Anschluss an eine Klausurtagung seines Verbandes in München.

Die mangelnde Präsenz von Fachärzten in Pflegeheimen liege vor allem im Bundesmantelvertrag begründet, der Fachärzten eine Betreuung in Pflegeheimen nur nach Anforderung durch den Hausarzt erlaubt. "Deshalb fordern wir den Spitzenverband der Gesetzlichen Kassen und die KBV auf, den Bundesmantelvertrag zu ändern", erklärte Scharmann. Der Facharztverband wolle einerseits eine Änderung der Rechtslage anstoßen und zum anderen mit Modellprojekten die fachärztliche Versorgung anders organisieren. Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern würden vorbereitet.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Ein sinnvolles Modellprojekt

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps