Berufspolitik

Fast alle Heime in NRW sind auf Demenzkranke eingestellt

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen halten inzwischen 85 Prozent der stationären Pflegeeinrichtungen besondere Betreuungsangebote für Demenzkranke vor. Das teilt der Landesverband der Ersatzkassen mit.

Veröffentlicht:

Alle Heime könnten nach Vorlage eines Betreuungskonzeptes mit den Pflegekassen Zuschläge für zusätzliches Personal vereinbaren, betont der stellvertretende Leiter Dirk Ruiss.

"Wir sind sehr zufrieden, dass fast alle in Frage kommenden Heime inzwischen diese Möglichkeit nutzen und wir damit die Versorgung von Demenzkranken in Nordrhein-Westfalen kontinuierlich verbessern", sagt er.

Mehr zum Thema

Corona-Kabinett

Deutsche Sportler fahren geimpft nach Tokio

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Joggen soll erlaubt sein, auch nach 22.00 Uhr. Dies dann aber nur noch alleine, geht aus Änderungsanträgen zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz hervor.

Infektionsschutzgesetz

Koalitionsfraktionen basteln an der „Notbremse“