Kommentar

Fauler Kompromiss, ehrgeiziges Projekt

Von Rebecca Beerheide Veröffentlicht:

Das Gespenst eines "Arzt-light", der nach einem dreijährigen Bachelor-Studium künftig am Krankenbett steht, spukt noch in vielen Köpfen von Universitäts-Funktionären.

Dieser Geist ist bei dem Kompromiss zu spüren, der den Weg zur Gründung einer neuen Medizinfakultät in Oldenburg öffnet: Zwar wird die niedersächsische Universität gemeinsam mit der Universität im niederländischen Groningen eine Medizinerausbildung mit Bachelor- und Master-Abschlüssen anbieten - doch die Prüfungen für die neuen Abschlüsse gibt es nur in Holland. In Deutschland bleibt es beim Staatsexamen.

Mit diesem faulen Kompromiss retteten die ehrgeizigen Oldenburger das spannende Projekt European Medical School. Auch haben sie ihre Kritiker aus Universitäten und Kammern geschickt um den Finger gewickelt: Im Gründungsausschuss haben die Skeptiker einen Sitz und behalten somit den Überblick über jeden Schritt, den die noch junge Fakultät tut.

Ein innovativer Studiengang sollte nicht durch politische Ränkespiele kaputt gemacht werden. Besonders in der oft unterschätzten Region zwischen Weser und Ems kann er wichtige Impulse für die Versorgungsforschung und die medizinische Versorgung liefern.

Lesen Sie dazu auch den Hintergrund: Weg für European Medical School ist fast frei

Mehr zum Thema

ÖGD-Personalie

Lauterbach holt Ute Teichert ins Ministerium

Fraktionsübergreifender Vorschlag

Sterbehilfe: Neuer Anlauf für ein Gesetz

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab

Die Moderna-Vakzine Spikevax® hatte in einer US-Studie im Vergleich mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty® knapp die Nase vorn.

© Nicolas Economou / NurPhoto / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Studie: Spikevax® schützt wohl leicht besser als Comirnaty®