Berufspolitik

Fotoausstellung zeigt Folgen des Fluglärms

FRANKFURT/MAIN (Smi). Fluglärm und Umweltzerstörungen in Folge des wachsenden Flugverkehrs sind die beherrschenden Themen der Fotografien von Clemens Molinari. Eine Auswahl seiner Bilder zeigt der Fotograf unter dem Titel "Ikarus 2008" derzeit im Rathaus von Hochheim bei Frankfurt am Main.

Veröffentlicht:

Die Schwarz-Weiß-Bilder zeigen abgeholzte Landschaften, kahle Bäume, grobe Schneisen und andere großflächige Umweltzerstörungen, die durch den Ausbau von Flughäfen verursacht wurden. Im Fokus steht vor allem der größte deutsche Flughafen in Frankfurt. Molinari hat aber auch den Kahlschlag in anderen Ländern wie Frankreich oder Spanien festgehalten. Einige Aufnahmen sind doppelbödig und spielen mit der Gestaltung romantisierender Landschaftsbilder; ausführliche Bildlegenden informieren den Betrachter über die Hintergründe.

"Ich zeige keine Postkartenmotive", macht Molinari klar, der unter anderem mit der "Umwelteule" des Bundes für Umwelt und Naturschutz ausgezeichnet worden ist. Dafür steht auch, dass der Mainzer der klassischen Fotografie vertraut. "Ich fotografiere ganz altmodisch auf Film, verfremde nichts, sondern will nur die Wirklichkeit sprechen lassen." Die aktuelle Ausstellung ist die dritte Version von Molinaris Bilder-Zyklus "Verlogene Landschaften".

Rathausfoyer Hochheim am Main, Burgeffstraße 30, noch bis zum 2. August, und zwar montags bis mittwochs sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Intensivmediziner beklagen

Zahl der Intensivbetten im freien Fall

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“

Länderchefs fordern

Bund soll Rahmen für Corona-Regeln vorgeben

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“

Will beim 125. Deutschen Ärztetag Vizepräsident der Bundesärztekammer werden: Dr. Günther Matheis, Thoraxchirurg und Kammerchef Rheinland-Pfalz.

© Ines Engelmohr

Exklusiv Dr. Günther Matheis im Interview

„Hedgefonds werden auch im KV-System zu einem Problem“