Berufspolitik

Fünf Weise fordern faires Arzthonorar

Veröffentlicht: 12.11.2008, 15:38 Uhr

BERLIN (HL). Die fünf Wirtschaftsweisen haben in ihrem am Mittwoch in Berlin vorgestellten Jahresgutachten "gleich lange Spieße" bei der Vergütung von niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern gefordert.

Sie empfehlen ein an der Morbidität orientiertes Vergütungssystem unabhängig davon, ob Leistungen ambulant oder stationär erbracht werden. Dabei sollten Kliniken einen differenzierten Aufschlag auf ihre Fallpauschalen zur Investitionsfinanzierung erhalten.

Den vor zwei Wochen von der Bundesregierung festgelegten Einheits-Beitragssatz von 15,5 Prozent hält der Sachverständigenrat auf mittlere Sicht für ausreichend zur Ausgabendeckung. Beseitigt werden müssten in der nächsten Reform die Schwächen der Zusatzprämie.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Reform als Dauerprozess

Lesen Sie dazu auch: 15,5 Prozent - das reicht auf mittlere Sicht

Mehr zum Thema

COVID-19-Rettungsschirm

Spahn verordnet differenzierte Freihalte-Pauschalen

Infektionsgeschehen

Nur Bremerhaven reißt die Corona-Obergrenze

Präzisionsmedizin

BÄK-Expertise hält Kosten für beherrschbar

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Merkel schließt fünfte Amtszeit aus

Corona-Krise

Merkel schließt fünfte Amtszeit aus

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden