Berufspolitik

GBA: Leiter der Unterausschüsse festgelegt

BERLIN (af/ths). In seiner ersten Sitzung nach dem Abschied von Dr. Rainer Hess als Vorsitzender hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Leiter seiner Unterausschüsse festgelegt - und zwei neue Ausschüsse geschaffen.

Veröffentlicht:

Der neue unparteiische Vorsitzende des GBA, Josef Hecken, wird künftig die Unterausschüsse Arzneimittel, Bedarfsplanung und veranlasste Leistungen leiten.

Das unparteiische Mitglied Dr. Harald Deisler leitet wie in der vergangenen Amtsperiode die Unterausschüsse Methodenbewertung, Psychotherapie und zahnärztliche Behandlungen.

Die für Dr. Josef Siebig neu ins Gremium gewählte Dr. Regina Klakow-Franck übernimmt ebenfalls als unparteiisches Mitglied die Unterausschüsse Qualitätssicherung sowie die neuen Unterausschüsse Disease-Management-Programme und ambulante spezialfachärztliche Versorgung.

Mehr zum Thema

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug

Wanderer zwischen den Welten: Professor Gerhard Trabert kandidiert für das Amt des Bundespräsidenten.

© Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue