Spahn-Verordnung

GBA soll schneller über neue Methoden entscheiden

Neue Methoden sollen schneller im Gemeinsamen Bundesausschuss bewertet werden. Dafür zieht Jens Spahn jetzt die Verordnungs-Option.

Veröffentlicht: 26.05.2020, 16:28 Uhr

Berlin. Erstmals per Verordnung will Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Bewertung neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in der vertragsärztlichen und stationären Versorgung straffen, beschleunigen und strukturieren.

Die Ermächtigung zur „Verordnung über die Verfahrensgrundsätze der Bewertung von Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in der vertragsärztlichen Versorgung und im Krankenhaus“ hat der Bundestag mit dem Gesetz zur Errichtung des Implantateregisters am 12. Dezember 2019 beschlossen.

Binnen zwei statt drei Jahren

Über neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden soll der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) künftig binnen zwei statt wie bisher binnen drei Jahren entscheiden müssen. Eingeschlossen werden sollen eingehende, aber höchstens ein Jahr dauernde Recherchen zum bereits vorhandenen Wissensstand zum Beispiel durch das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). Dazu kommen detaillierte Vorschriften zur Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Beschlüsse.

Aktualität gewinnt die Verordnung unter anderem dadurch, dass sie detailliert auf die Bewertung diagnostischer Methoden eingeht. So sollen ausdrücklich Querschnitts- und Kohortenstudien herangezogen werden, aus denen sich alle diagnostischen Kenngrößen zur Testgenauigkeit wie Sensitivität, Spezifität sowie die Wahrscheinlichkeit falsch positiver und negativer Ergebnisse ablesen lassen. (af)

Mehr zum Thema

Ärztekammerpräsident Henke

Apotheker für Impfung nicht ausreichend qualifiziert

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Studie von Psychiatern

Wie stark die Corona-Pandemie Kindern zusetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden