Berufspolitik

Gallenblasen-Op im AOK-Kliniknavigator

BERLIN (HL). Die AOK hat ihr Internet-Angebot um einen Krankenhausvergleich für Eingriffe an der Gallenblase erweitert. Nutzen können dies auch Ärzte, wenn sie darüber entscheiden, in welches Krankenhaus sie ihre Patienten mit dieser Op-Indikation einweisen.

Veröffentlicht:
Operation in einer Klinik: Für einen Eingriff an der Gallenblase gibt es jetzt einen Krankenhausvergleich der AOK im Internet.

Operation in einer Klinik: Für einen Eingriff an der Gallenblase gibt es jetzt einen Krankenhausvergleich der AOK im Internet.

© astoria / fotolia.com

Ergebnisse für Gallen-Op in Kliniken finden sich auf den Webseiten des AOK-Krankenhausnavigators auf der auf Basis der Weißen Liste unter www.aok-gesundheitsnavi-de.

Grundlage sind Daten, die aus dem QSR-Verfahren - das ist die Qualitätssicherung mit Routinedaten - gewonnen werden. Diese gibt es seit 2010 für planbare Operationen an Hüft- und Kniegelenken sowie Oberschenkelhalsbrüchen.

Daten von 147.000 AOK-Patienten und 1000 Krankenhäusern ausgewertet

Für die aktuelle Erweiterung des Krankenhausnavigators wurden die Daten von 147.000 AOK-Patienten zwischen 2007 und 2010 aus mehr als 1000 Krankenhäusern ausgewertet, so Jürgen Klauber vom Wissenschaftlichen Institut der Ortskrankenkassen.

Eine kritische Wahl der geeigneten Klinik ist deshalb nötig, weil es bei jeder zehnten Op zu Komplikationen wie Blutungen, Infektionen und Rehospitalisierung kommt. Dabei schwankt die Komplikationsrate je nach Klinik zwischen 6,9 und mehr als zwölf Prozent.

www.aok-gesundheitsnavi.de

Mehr zum Thema

Defizite in der Weiterbildung

Führung aus ärztlicher Sicht: Eine Blackbox

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022

Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg