Aktuelle GBA-Beschlüsse

Gemeinsamer Bundesausschuss aktualisiert Impf-Richtlinie

Der Gemeinsame Bundesausschuss bringt die Schutzimpfungs-Richtlinie auf den aktuellen Stand. Zudem soll die Mikrovaskuläre Reperfusion von Myokardgewebe bei akutem Vorderwandinfarkt bewertet werden.

Veröffentlicht:
Nicht nur für Corona-Impfungen wichtig: der Impfpass. Der GBA hat jetzt STIKO-Empfehlungen zu Reiseimpfungen umgesetzt.

Nicht nur für Corona-Impfungen wichtig: der Impfpass. Der GBA hat jetzt STIKO-Empfehlungen zu Reiseimpfungen umgesetzt.

© pix4U / stock.adobe.com

Berlin. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hat am Donnerstag die aktualisierten Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zu Reiseimpfungen ohne Diskussion durchgewunken.

Die STIKO hatte ihre Anpassungen am 8. April im Epidemiologischen Bulletin Nr. 14 veröffentlicht.

Der Bundesausschuss hat zudem den Leistungsanspruch auf serologische Untersuchungen im Zusammenhang mit Schutzimpfungen konkretisiert. Die künftig einheitliche Ausgestaltung dieses Leistungsanspruchs soll nun in die Schutzimpfungsrichtlinie einfließen.

Der Ausschuss gibt weiter einer neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethode eine Chance. Bewertet werden soll die Mikrovaskuläre Reperfusion von Myokardgewebe nach primärer perkutaner Koronarintervention bei akutem Vorderwandinfarkt. Das Plenum kam zu dem Ergebnis, dass nach Prüfung der eingereichten Informationen zu den wissenschaftlichen Erkenntnissen die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Bewertung dieser Methode vorliegen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft enthielt sich in diesem Punkt.

Der Ausschuss fasste zudem eine Reihe von Beschlüssen zur Änderung der Arzneimittel-Richtlinie. Demnach kann der Wirkstoff Perampanel als Zusatztherapie bei fokalen epileptischen Anfällen von Kindern zwischen vier und zwölf Jahren in Einzelfällen als Therapieoption gelten. Ansonsten sah das Plenum einen Zusatznutzen beim Einsatz des Wirkstoffes in diesem neuen Einsatzgebiet als „nicht belegt“ an.

Gleiches gilt für Perampanel beim Einsatz als Zusatztherapie bei primär generalisierten tonisch-klonischen Anfällen bei Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren. (af)

Mehr zum Thema

Besondere Versorgungsform

Cardiolotsen in Berlin sollen Bestand haben

Interview

Maag: Jetzt lerne ich, warum manches beim GBA Zeit braucht!

Das könnte Sie auch interessieren
Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

© Doctolib

Digitales Impfmanagement

Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

Anzeige | Doctolib GmbH
Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

© Doctolib / Corporate Design

Kostenloser Ratgeber

Tipps und Umsetzungshilfen für ein optimales Impfmanagement

Anzeige | Doctolib GmbH
50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

© Doctolib / Corporate Design

Exklusives Angebot

50% Rabatt auf das digitale Impfmanagement von Doctolib

Anzeige | Doctolib GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Schulmedizin und Komplementärmedizin: Auch in der Onkologie gibt es ein Miteinander. Die Evidenz zu komplementärmedizinischen Maßnahmen wurde in diesem Bereich jetzt in einer Leitlinie zusammengetragen.

© vulkanismus / stock.adobe.com

Alternative Medizin

Krebs: S3-Leitlinie zu Komplementärmedizin veröffentlicht

Symbolbild: COVIS-19-Impfstoff neben Justitia-Figur

© Alexander Limbach / stock.adobe.com

Debatte

KBV-Chef Gassen lehnt Corona-Impfpflicht ab

Viele Versorgungsaspekte in der DMP-Richtlinie Herzinsuffizienz weichen von den aktuellen Leitlinienempfehlungen ab, hat das IQWiG festgestellt.

© appledesign / stock.adobe.com

Vorläufige Ergebnisse der Leitlinien-Recherche

DMP Herzinsuffizienz: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf