Berufspolitik

Gesundheitsministerium bekommt mehr Beamte

Veröffentlicht:

BERLIN (bee). Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) bekommt im Jahr 2010 zusätzlich rund 130 Beamte. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums hervor. Laut einem Sprecher des BMG liege der Stellenzuwachs an dem Umbau des Robert Koch-Institutes zu einem nationalen Gesundheitsinstitut. Am meisten neue Beamte erhält das Finanzministerium. Die Opposition im Bundestag kritisierte die neuen Stellen: "Bürokratieabbau findet bei der schwarz-gelben Regierung nur in Sonntagsreden statt", sagte Alexander Bonde, Haushalts-Experte der Grünen.

Mehr zum Thema

Kommentar

Neue GOÄ – Stoff für Koalitionsverhandlungen?

Statistisches Bundesamt

Stationäre Kosten auf 5088 Euro pro Fall gestiegen

SpiFa-Fachärztetag – Webtalk Junge Ärzte

In kleinen Schritten zur E-Akte

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht

Eine der Zeichnungen aus dem Pernkopf-Atlas (1. Band, pp.290-291).

Wertvoll, aber bedenklich

Das moralische Dilemma mit dem Pernkopf-Atlas