Berufspolitik

Grüne verlangen Auskunft über Stiftung

Veröffentlicht: 25.10.2010, 05:00 Uhr

BERLIN (bee). Die Bundestagsfraktion der Grünen verlangt von der Bundesregierung Auskunft über die Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens". Zu 36 Fragen will die Fraktion über die Tätigkeit der 1984 gegründeten Stiftung informiert werden. Besonders interessiert die Abgeordneten, mit welchen Einrichtungen die Bundesstiftung auf Landesebene kooperiert und nach welchen Kriterien die Mittel von jährlich rund 92 Millionen Euro vergeben werden. Ebenso wollen die Grünen wissen, in welchen sozialen Umständen die Antragstellerinnen leben.

Mehr zum Thema

DPtV-Vorsitzender Hentschel im Interview

„Es geht darum, uns zu beteiligen!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden