Berufspolitik

Heinemann-Meerz führt Kammer in Sachsen-Anhalt

Veröffentlicht: 27.06.2011, 16:47 Uhr
Neue Kammer-Präsidentin: Kardiologin Simone Heinemann-Meerz.

Neue Kammer-Präsidentin: Kardiologin Simone Heinemann-Meerz.

© Zieler

MAGDEBURG (zie). Dr. Simone Heinemann-Meerz ist neue Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

Mit 19 von 33 möglichen Stimmen setzte sich die Kardiologin bereits im ersten Wahlgang durch.

Die Hallenser Vertragsärztin löst den Klinikarzt Dr. Henning Friebel ab, der seit zwölf Jahren an der Spitze der Ärztekammer stand. Seine Amtszeit endet am 30. Juni.

Zum neuen Vizepräsidenten wählte die Kammerversammlung Dr. Lutz Lindemann-Sperfeld. Der Hallenser Chefarzt und Unfallchirurg, der als einziger für diesen Posten kandidiert hatte, erhielt 29 von insgesamt 33 Stimmen.

Seit 1995 Mitglieder der Kammerversammlung

Heinemann-Meerz ist seit 1995 Mitglied der Kammerversammlung, seit 1999 im Vorstand und seit 2007 Vizepräsidentin. Sie praktiziert in einer Hallenser Gemeinschaftspraxis, ist verheiratet und hat einen Sohn, der Medizin studiert.

Der neuen Präsidentin ist vor allem die Geschlossenheit der Ärzteschaft wichtig. Hier will sie selbst Zeichen setzen, verkrustete Strukturen aufbrechen und sich stärker in die Bundespolitik einbringen.

"Gerade in gesundheitspolitisch stürmischen Zeiten werden wir in der Politik nur wahrgenommen, wenn wir gemeinsam handel", sagte Heinemann-Meerz direkt nach ihrer Wahl.

Mehr zum Thema

Schleswig-Holstein

Niedrige Inzidenzwerte bringen Kliniken in finanzielle Nöte

Regierungserklärung

Merkel rechtfertigt neue Lockdown-Beschlüsse

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Check von und Lunge und Herz: Bei COPD-Patienten, die eine relevante kardiovaskuläre Erkrankung aufweisen, ist das Risiko für schwere COVID-19-Verläufe deutlich erhöht.

Schwere Verläufe

Pneumologen definieren COVID-19-Risiken für Lungenkranke

Ein Schild weist auf ein Corona-Testzentrum hin. Neue Regelungen sollen zum 1. Dezember kommen.

COVID-19-Pandemie

Neue Corona-Testverordnung ab Dezember

Eigentlich sollte der DiGA nach einer ärztlichen Verordnung nichts mehr im Wege stehen – in der Praxis treten aber noch vereinzelt Probleme mit den Krankenkassen auf.

Exklusiv Hausarzt berichtet

Krankenkassen schmettern DiGA-Rezepte teils ab