Berufspolitik

Hessen plant Paket zur Stärkung von Landärzten

WIESBADEN (ine). Hessen will in den nächsten Wochen ein Maßnahmenbündel vorstellen, um die ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen zu stärken.

Veröffentlicht: 13.10.2011, 15:00 Uhr

Der Hessische Pakt zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung befasst sich mit Themen wie Aus-, Fort- und Weiterbildung, vertrags- und vergütungsrechtlichen Anreizen und neuen Kooperationsformen.

Wie die Vereinbarung im Detail aussehen wird, dazu wollte sich das Sozialministerium auf Anfrage der "Ärzte Zeitung" nicht äußern. In den Arbeitsgruppen sind Körperschaften wie Ärztekammer und KV vertreten, aber auch Kommunale Spitzenverbände und die gesetzlichen Krankenkassen. Ziel ist, für die verschiedenen Regionen passgenaue Maßnahmen anbieten zu können.

Sozialminister Stefan Grüttner erklärte nach dem Besuch einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis am Mittwoch im Kreis Fulda, der Termin habe bestätigt, "dass die Überlastung von Hausärzten besonders im ländlichen Raum bereits Praxisalltag ist".

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

FDP setzt Koalition wegen Taiwan unter Druck

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden