Krankenkassen

IKK Brandenburg-Berlin mit positivem Abschluss

Veröffentlicht:

BERLIN (inh). Die IKK Brandenburg und Berlin hat das Geschäftsjahr 2009 mit einem positiven Rechnungsergebnis von rund 7,1 Millionen Euro Überschuss abgeschlossen. "Die rein geschäftlichen Ergebnisse - auch die bereits vorliegenden Zahlen aus dem 1. Quartal 2010 - weisen nach jetzigem Stand auf eine anhaltend stabile Finanzierung der IKK Brandenburg und Berlin hin", stellte Uwe Ledwig, Vorsitzender des Verwaltungsrates, fest. Ledwig relativierte jedoch seine Prognose mit Blick auf die schwarz-gelbe Gesundheitspolitik. Nach IKK-Angaben wechselten 2010 bisher über 8000 Neukunden zur IKK, die in diesem Jahr keine Zusatzbeiträge erheben will.

Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Ambulantisierung der Medizin

Barmer will mehr Vertragsarzt und weniger Krankenhaus

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit