Bereitschaftsdienst

KV Brandenburg rührt Werbetrommel für die 116 117

Veröffentlicht:

POTSDAM. Die KV Brandenburg (KVBB) hat eine Werbekampagne für die Bereitschaftsdienst-Rufnummer 116 117 gestartet.

"Mit der Kampagne steigern wir die Bekanntheit der bundesweit einheitlichen Bereitschaftsdienstnummer 116 117", sagt KV-Vize Andreas Schwark. Zudem wolle die KV dem Trend entgegensteuern, mit Schnupfen oder Rückenschmerzen in die Rettungsstelle zu gehen.

Ein Wartezimmer-Plakat, Postkarten und Infokärtchen sollen den Patienten erklären, wo sie bei einer akut auftretenden Erkrankung die passende Hilfe finden: zu normalen Sprechzeiten beim Niedergelassenen (über die Online-Arztsuche der KV auffindbar), außerhalb der Sprechzeiten beim ärztlichen Bereitschaftsdienst über die 116 117 und nur in lebensbedrohlichen Fällen beim Rettungsdienst. Die KV kooperiert bei der Werbeaktion nicht nur mit niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten, sondern auch mit Apotheken.

Die Aktion ist Teil der bundesweit geplanten Werbekampagne für die Rufnummer 116.117. Sie geht bei der KV mit einer Neuorganisation des Bereitschaftsdienstes einher.

Dort sollen perspektivisch alle Anrufe beim Bereitschaftsdienst nicht mehr in den Leitstellen der einzelnen Bereitschaftsdienstbezirke, sondern in einer Zentrale bei der KV eingehen, die die Anrufer in die passenden Versorgungswege steuern soll. Zugleich ist geplant, die derzeit sieben Bereitschaftsdienstpraxen auf landesweit 20 auszubauen und damit den fahrenden Bereitschaftsdienst zu entlasten. (ami)

Mehr zum Thema

Digitale Versorgung

Ärzte kritisieren verabschiedetes DVPMG

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Impfpass in Reichweite: Für AstraZenecas COVID-19-Vakzine soll die Priorisierung gänzlich fallen.
Update

Impfpriorisierung

Vaxzevria® für alle: Ärzte dürfen jetzt selbst entscheiden

Viermal ComirnatyTextbaustein: war: die letzten Maiwochen bitte für die Zweiimpfungen.

Corona-Impfung

Staat regelt Haftung für Corona-Impfstoffe neu