Brandenburg

Kinderschwestern unterrichten an Schulen

Zehn examinierte Kinderkrankenschwestern sollen über Gesundheit und Prävention aufklären.

Veröffentlicht:

POTSDAM. In Brandenburg sollen ab Februar des kommenden Jahres insgesamt zehn examinierte Kinderkrankenschwestern als sogenannte Schulgesundheitskräfte an 20 Schulen eingesetzt werden. Vorgesehen ist, dass sie während der Schulzeit ein Zusatzangebot der gesundheitlichen Versorgung und krankheitspräventiver Maßnahmen in den Schulen bieten.

Die grundlegende Kooperationsvereinbarung hat das Land Brandenburg nun mit dem Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam als Projektträger, der AOK Nordost und der Unfallkasse Brandenburg abgeschlossen. Die Kinderkrankenschwestern werden von der AWO eingestellt und bis Januar 2017 in einer Vollzeit-Weiterbildung für ihre Arbeit in den Schulen qualifiziert. Die Fortbildung läuft bis Oktober 2017 berufsbegleitend weiter. Die Ergebnisse des Modellprojektes sollen Ende 2018 vorliegen und ausgewertet werden. Parallel findet das Projekt mit Evaluation auch in Hessen statt.

"Sollte sich dieser Ansatz bewähren, muss das Land im zweiten Schritt prüfen, wie eine tragfähige Struktur für einen möglichen Regelbetrieb aussehen könnte", forderte AOK-Nordost-Chef Frank Michalak. Die Unfallkasse Brandenburg erwartet von dem Projekt auch, dass es die Erste-Hilfe-Leistung weiter qualifiziert. Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) verwies auf den Zusammenhang von Gesundheit und Bildung: "Gesundes Aufwachsen und Bildungserfolg stehen in engem Zusammenhang. Es ist deshalb gut und wichtig, die gesundheitliche Betreuung an den Schulen in unserem Land zu verbessern." (ami)

Mehr zum Thema

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Welches ist der richtige ICD-10-Kode für den Patienten? Die Praxissoftware passt beim Verschlüsseln jetzt noch mehr auf.  Till Schlünz

© Till Schlünz

Abrechnung

„Neue Kodierhilfen? Die Umsetzung ist furchtbar“

Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Zusammenhang von Depression und Demenz

© Rido / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodell)

Daten aus Hausarztpraxen

Die Risikofaktoren für Demenz