Kommentar

Koalition unter Zugzwang

Von Anno FrickeAnno Fricke Veröffentlicht:

Während sich die Bundestagsfraktionen der Regierungskoalition nicht auf ein Konzept zur künftigen Finanzierung der Pflegeversicherung einigen können, bewegen sich die Grünen und die SPD in dieser Frage aufeinander zu.

Beide setzen - in mehr oder weniger radikalen Ausprägungen - auf die Bürgerversicherung. Beide verzichten darauf, die Bürger für den Aufbau einer Demografiereserve innerhalb der Sozialversicherung zur Kasse zu bitten, auf private Vorsorgemodelle, wie sie Gesundheitsminister Daniel Bahr und die FDP präferieren.

Der SPD und den Grünen kann nun nicht mehr vorgehalten werden, der Abbau der Staatsschulden sei generationengerechter als der Aufbau eines mies verzinsten Kapitalstocks.

Damit sind die Sozialdemokraten und die Grünen in Vorlage getreten. Die in der Frage der Pflegefinanzierung tief zerstrittene Regierung muss in dieser Frage bald Einigkeit erzielen, um im "Jahr der Pflege" wenigstens noch etwas auf die Reihe zu bekommen.

Lesen Sie dazu auch: Pflege: Grüne denken bei Bürgerversicherung um

Mehr zum Thema

Charity Award 2021

Spahn: Der Sozialstaat schafft Sicherheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner

Will beim 125. Deutschen Ärztetag Vizepräsident der Bundesärztekammer werden: Dr. Günther Matheis, Thoraxchirurg und Kammerchef Rheinland-Pfalz.

© Ines Engelmohr

Exklusiv Dr. Günther Matheis im Interview

„Hedgefonds werden auch im KV-System zu einem Problem“