Sektorenübergreifende Versorgung

Konstituierende Sitzung der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

Veröffentlicht: 24.09.2018, 17:26 Uhr

BERLIN. Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Sektorenübergreifende Versorgung" hat am Montag mit der konstituierenden Sitzung ihre Tätigkeit begonnen. Nach dem Koalitionsvertrag muss diese Kommission eingerichtet werden, um die Zusammenarbeit und Vernetzung im Gesundheitswesen auszubauen und weitere Schritte für eine am medizinischen und pflegerischen Bedarf der Patienten ausgerichtete Versorgung einzuleiten.

Bis 2020 soll die Arbeitsgruppe Vorschläge zur Weiterentwicklung einer sektorenübergreifenden Versorgung im Hinblick auf die Bedarfsplanung, Zulassung, Honorierung und Kooperation der Gesundheitsberufe einschließlich der Qualitätssicherung vorlegen. Dabei soll auch die telematische Infrastruktur berücksichtigt werden.

Neben den meisten Bundesländern sind Vertreter der Koalitionsfraktionen sowie der Bundesministerien des Innern, der Wirtschaft, Ernährung, Finanzen und Gesundheit beteiligt. (HL)

Mehr zum Thema

Studie zu Arztbesuchen

Patienten haben die freie Wahl

Personalmangel

Aufnahmestopp in Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden