Premiere

Landesstipendien für Medizinstudenten in Mecklenburg-Vorpommern

Veröffentlicht:

ROSTOCK. Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) hat erstmals Landesstipendien an Medizinstudenten in Rostock und Greifswald überreicht. Insgesamt 29 Studierende haben ein solches Stipendium bekommen und sich zugleich dafür entschieden, nach Aus- und Weiterbildung in ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns zu bleiben und dort mindestens fünf Jahre lang in der ambulanten Versorgung, in einem Krankenhaus oder im öffentlichen Gesundheitsdienst ärztlich tätig zu sein.

Das Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich kann längstens für einen Zeitraum von vier Jahren und drei Monaten gewährt werden. Insgesamt stehen eine Million Euro für das Programm zur Verfügung. "Mit Hilfe der Stipendien wollen wir die Entscheidung für Mecklenburg-Vorpommern als Lebens- und Arbeitsort erleichtern und zugleich dazu beitragen, eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung im Land flächendeckend und nachhaltig sicherzustellen", sagte Glawe.

Nach Angaben der KV sind in Mecklenburg-Vorpommern 1200 Hausärzte tätig. 35 Prozent von ihnen sind zwischen 50 und 59 Jahren alt. Die Stipendiaten würden also in die Versorgung kommen, wenn diese Medizinergeneration sich mit dem Gedanken an den Ruhestand trägt. (di)

eitere InformationenWeitere Informationen auf der Seite der Regierung.

Mehr zum Thema

Westfalen-Lippe

Kinder leiden: Kammer-Chef Gehle fordert Geld vom Bund

Wahlprogramm vorgestellt

Union will Milliardenspritze für die Krankenkassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das fließt das Blut – künftig vielleicht auch von mehr MSM?

Exklusiv Hämotherapie-Richtlinie

Gremium lenkt bei Blutspendeverbot für Schwule ein

Die 103 gesetzlichen Krankenkassen verbuchen im ersten Quartal 2021 in toto ein Defizit von 148 Millionen Euro.

1. Quartal 2021

Kassen zahlen zwei Milliarden Euro an den Gesundheitsfonds