Frankreich

Maulkorb für 92-jährigen Arzt

Veröffentlicht: 10.02.2014, 16:54 Uhr

PARIS. Mit 64 Berufsjahren gilt der 92-jährige Dr. François Le Men als der älteste berufstätige Arzt Frankreichs.

Der seit 1949 in der nördlichen Bretagne niedergelassene Landarzt erinnert sich gerne an seine früheren Jahre und sieht die aktuelle Entwicklung seiner Berufsgruppe eher kritisch: seiner Meinung nach leidet die Ärzteschaft trotz Spitzenleistungen an mangelhafter Organisation, und wird weder von der Kammer noch von den Verbänden richtig vertreten.

Als er vor einigen Monaten dem "Le Quotidien du Médecin" ein Interview über seine langjährigen Erfahrungen gab, dachte er noch, dass er seine Meinung kritisch äußern könnte. Dazu gab er an, dass er, genau wie alle Ärzte der Welt, manchmal Therapiefehler begangen hatte.

Kurz danach wurde er vom Präsidenten der bretonischen Ärztekammer schriftlich angewiesen, nie wieder mit Journalisten zu sprechen. Seine Äußerungen schadeten dem Bild der Ärzteschaft. Bei Wiederholung drohte die Kammer mit Sanktionen, bis zur Zwangspensionierung.

Eigentlich dürfen niedergelassene Ärzte in Frankreich unbegrenzt weiter arbeiten. Ein paar Monate lang hielt Dr. Le Men sein Schweigen, bis er Journalisten den Mahnbrief zeigte. Seitdem rollt eine Solidaritätswelle über Frankreich. (ddb)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie im UK

Was unser Korrespondent mit Boris Johnson gemeinsam hat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Corona-Gesetzgebung

Spahn übernimmt auch die Arzneimittelversorgung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden