Berufspolitik

Medizinstudenten fordern Palliativmedizin als Pflicht

Veröffentlicht: 16.06.2009, 18:01 Uhr

ROSTOCK(eb). Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland hat sich bei ihrer Tagung in Rostock einstimmig für die Aufnahme des Faches Palliativmedizin als Pflichtlehr- und Prüfungsfach in die ärztliche Approbationsordnung ausgesprochen.

Bis auf wenige Universitäten werde das Fach Palliativmedizin nicht als Pflichtlehr- und Prüfungsfach gelehrt, kritisieren die Medizinstudenten. Damit widersprach die Bundesvertretung der Aussage des Medizinischen Fakultätentags, die Palliativmedizin habe "in der klinischen Lehre bereits eine wichtige Stellung".

Mehr zum Thema

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden