Berufspolitik

Mehr Einsatz gegen Kinderarmut gefordert

BERLIN (ras). Die Kinder- und Jugendärzte kritisieren, dass Politiker bislang viel zu wenig gegen die zunehmende Kinderarmut in Deutschland unternehmen.

Veröffentlicht:

"Uns stört gewaltig, dass immer nur über Kinderarmut diskutiert wird," sagte Dr. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte beim Kinder- und Jugend-Ärztetag 2008 in Berlin. Zwar sei längst bekannt, dass Kinder aus armen Familien mehr frühkindliche Entwicklungsdefizite aufweisen, eine überaus schlechte Sozialprognose haben und häufiger zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen neigen. Dies, so Hartmann, "erleben wir derzeit regelmäßig in unseren Praxen." Trotzdem passiere viel zu wenig, um die Kinderarmut in Deutschland einzudämmen.

Zwar gebe es eine Reihe positiver Ansätze wie die neue Kindergartenuntersuchung U 7a, die Stärkung der frühkindlichen Erziehung oder höhere finanzielle Zuwendungen an die Eltern. Damit allein sei es aber nicht getan. Hartmann forderte in Berlin ein Maßnahmenpaket von der Regierung. Dazu gehört auch die Finanzierung von aufsuchenden mobilen Teams vor allem in sozial benachteiligten Regionen, damit Ärzte einkommensschwache Familien überhaupt erreichen können.

Mehr zum Thema

Kinder und Corona-Pandemie

Kooperation statt Resilienz-Romantik

Ärztinnen-Netzwerk

MumDocs überwinden Grenzen zwischen Fachgebieten

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Wir werden von der Politik vergessen“, beklagen MFA aus dem Sauerland.

© Dirk Hoppe/NETZHAUT

MFA am Limit

Praxischef ruft Medizinische Fachangestellte zum Protest auf

Affenpocken – ein kurzer Überblick für die Praxis

© Springer Medizin

„EvidenzUpdate“-Podcast

Affenpocken – ein kurzer Überblick für die Praxis

Eingespieltes Team: Die beiden Vorsitzenden der Ständigen Konferenz „Ärztliche Weiterbildung“ der Bundesärztekammer (StäKo), Professor Henrik Herrmann und Dr. Johannes Albert Gehle, erläuterten in Bremen den aktuellen Stand der (Muster-)Weiterbildungsordnung.

© Rolf Schulten

126. Deutscher Ärztetag

Heiße Debatte über Fehlzeiten in der Weiterbildung