Mehr Meldungen über Arzneimittelrisiken

Veröffentlicht:

ESCHBORN (HL). Um elf Prozent auf 7400 ist die Zahl der Risikomeldungen an die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker im vergangenen Jahr gestiegen. 30 Prozent der Hinweise machten Verpackungsfehler aus, 29 Prozent unerwünschte Arzneimittelwirkungen und Missbrauchsmeldungen.

Jede fünfte Meldung bezog sich auf galenische Mängel. In 1641 Fällen wurden Untersuchungen durch das Zentrallaboratorium der Apotheker in Eschborn vorgenommen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“