Berufspolitik

Missbrauchsopfer können Beauftragte kontaktieren

Veröffentlicht: 12.04.2010, 08:41 Uhr

BERLIN (dpa). Missbrauchsopfer können sich seit Freitag an die Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung zur Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch wenden. "Wir hoffen, dass die von sexuellem Missbrauch betroffenen Menschen den Mut und das Vertrauen entwickeln, über das Erlebte zu sprechen", erklärte die Beauftragte und frühere Familienministerin Christine Bergmann (SPD).

Kontakt: Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs, 11018 Berlin, E-Mail: kontakt@ubskm.bund.de,

Mehr zum Thema

BKK-Statistik

COVID-19-Diagnose im Vergleich eher selten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Kardiologie

Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden