AOK

Neue Rabattverträge in Kraft

Veröffentlicht:

BERLIN/STUTTGART. AOK-Patienten müssen sich zum Monatswechsel unter Umständen auf neue Generikaprodukte einstellen.

Zum 1. April traten neue Rabattpartnerschaften in Kraft, die 106 Wirkstoffe der 15.und 16. Ausschreibung betreffen, darunter 22 Wirkstoffe, die gleich mehreren Partnern zugeschlagen wurden.

"Neben den Kontrakten für auslaufende Verträge sind wieder neue Wirkstoffe hinzu gekommen, die zwischenzeitlich patentfrei geworden sind.

Dazu gehören zum Beispiel das Neuroleptikum Aripiprazol und das Herzmedikament Eplerenon", teilte der AOK Bundesverband am Freitag mit. 2015 hätten die AOKen durch Rabattverträge knapp 1,5 Milliarden Euro einsparen können. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Datenerfassung, Dokumentationen – und das gleich mehrfach: Zwei Drittel aller Befragten zeigten sich in der MB-Befragung „unzufrieden“ oder „eher unzufrieden“ mit der IT-Ausstattung an ihrem Arbeitsplatz.

© alphaspirit / stock.adobe.com

Update

Ergebnisse des MB-Monitors

Ein Viertel der Ärzte denkt über Berufswechsel nach