Neue Spitze beim Facharztverband in Bayern

MÜNCHEN (eb). Der bayerische Facharztverband hat vergangene Woche einen neuen Vorstand gewählt. Vorstandssprecher ist Dr. Wolfgang Bärtl, Orthopäde aus Neumarkt.

Veröffentlicht:

Ebenfalls im Vorstand sind Dr. Dolf Hufnagl, HNO-Arzt aus Rosenheim sowie Dr. Hartwig Kohl, Urologe aus Hersbruck.

Die Neuwahl auf der Mitgliederversammlung war nötig geworden, da die bisherige Vorsitzende Dr. Ilka Enger nach ihrer Wahl in den Vorstand der KV Bayerns den Rückzug von der Spitze des bayerischen Facharztverbandes angekündigt hatte.

Die Delegierten beschlossen neben der Stärkung der bayerischen Fachärzteschaft und das Vorrantreiben der Kostenerstattung auch eine Kooperation mit der neu gegründeten Facharzt-Allianz Bayern.

Mehr zum Thema

Reaktion auf Zeitungsartikel

Facharztverband kritisiert „Verschleierungstaktik“ der KV

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

© Springer Medizin

„EvidenzUpdate“-Podcast

Wer profitiert eigentlich vom Doppel-Booster, Martin Scherer?

Rauchen ist aktuellen Daten zufolge weltweit der stärkste Risikofaktor für krebsbedingten Tod oder gesundheitliche Beeinträchtigung. Besonders häufig betroffen sind unter anderem Menschen in Mittel- und Westeuropa.

© Sondem / stock.adobe.com

Analyse der GBD-Studie

Rauchen ist stärkster Risikofaktor für Krebstod