Berufspolitik

Niedersächsische Schüler lernen, sich besser zu ernähren

LÜNEBURG (cben). An 13 Schulen Lüneburgs und des Umlands soll mit dem Schulernährungsprojekt "Cuisinet" die Gesundheit von fast 5000 Schülern verbessert werden.

Veröffentlicht:

"Das Modellprojekt unterstützt mit individueller Beratung die teilnehmenden Schulen, deren Verpflegungssituation zu verbessern und hilft schulspezifische Lösungen zu entwickeln", erklärt Jeannette Fischer von Konzept Vital, der Projektmanagementgesellschaft, die Cuisinet trägt. Bei der Auftaktveranstaltung wurden Beispiele präsentiert: Caterer und Verpflegungs-Spezialisten aus 13 allgemeinbildenden Schulen der Region boten schulalltagstaugliche Konzepte an. Hauptschüler zeigten, wie sie aus einer Ernährungsprojektwoche Konzept und Geschäftsidee zu einer Cafetería für die gesamte Schule weiterentwickelt haben. Grundschüler boten selbst gemachten Müsliriegel an. Unterstützt werden die Schulen für das einjährige Projekt von einer Oekotrophologin, der Landesschulbehörde sowie der Techniker Krankenkasse und dem Niedersächsischen Verbraucherschutzministerium.

Mehr zum Thema

Versorgung psychisch Kranker

DPtV: KSVPsych-Richtlinie korrekturbedürftig

Ärztetag

Bayern soll zügig Hitzepläne auflegen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter