Rheuma-Liga

Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ gestartet

Die Rheuma-Liga will mit einer Petition darauf aufmerksam machen, dass viele Patienten wegen Corona noch immer auf notwendige Bewegungstherapie verzichten müssen.

Veröffentlicht: 18.07.2020, 16:50 Uhr

Bonn. Wegen Corona müssen viele Rheumakranke derzeit auf Bewegungstherapie verzichten. Funktionsbezogenes Bewegungstraining sei aber ein wichtiger Baustein der medizinischen Versorgung.

Um auf den Umstand fehlender Angebote hinzuweisen, hat die Deutsche Rheuma-Liga die Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ gestartet. Unter anderem will die Selbsthilfeorganisation erreichen, dass Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) handelt und dafür sorgt, dass die Angebote wieder starten. (ato)

https://www.openpetition.de/petition/online/mach-die-welle-fuer-menschen-mit-rheuma

Mehr zum Thema

Verluste in Unikliniken

Wissenschaftsminister drängen Spahn zu höheren Hilfen

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Schlagworte
Kommentare
Lissy Andersson

Besten Dank für das publizieren der Petition. Wir Rheumatiker freuen uns auf jede Stimme. ?? Danke, Danke von dieser Stelle aus.

Bleibt Gesund und Beste Grüße
Liz von https://liz-sma-blog.eu


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden