Sterbebegleitung / Sterbehilfe

Palliativangebote für Kinder im Internet

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen ist eine neue Internetplattform freigeschaltet worden, die über die palliativmedizinischen Angebote für Kinder- und Jugendliche informiert.

Veröffentlicht:

Interessierte finden unter www.kipallnet-nrw.de - das steht für Kinderpalliativnetz NRW - grundsätzliche Informationen zur Palliativversorgung, Adressen von Einrichtungen aus Medizin, Pflege und Kinderhospizarbeit und Kontaktmöglichkeiten.

Die Plattform will nach eigenen Angaben sowohl den betroffenen Familien Orientierung und Unterstützung bieten, als auch den an der Versorgung beteiligten Fachkräften aus Medizin, Pflege und psychosozialer Beratung.

Mehr zum Thema

„Gesundheitsversorgungs-Weiterentwicklungsgesetz“

Neues Spahn-Gesetz hält Ärzte auf Trab

Hospiz- und Palliativmedizin

Regionale Palliativnetze werden gestärkt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bessere Schutzwirkung: Für die Saison 2021/22 soll es einen Hochdosis-Impfstoff gegen Influenza geben (Symbolbild mit Fotomodellen)

Schutz mit Hochdosis-Impfstoff

Neue Empfehlungen zur Grippe-Impfung bei Senioren

Mit dem „Gesundheitsversorgungs-Weiterentwicklungsgesetz“ geht Jens Spahn an eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen heran.

„Gesundheitsversorgungs-Weiterentwicklungsgesetz“

Neues Spahn-Gesetz hält Ärzte auf Trab