Kommentar

Pfiffige Kampagne gegen Mutlosigkeit

Ilse SchlingensiepenVon Ilse Schlingensiepen Veröffentlicht:

Mit den Sorgen über den Nachwuchsmangel in ihrer Fachgruppe stehen die Chirurgen nicht allein da. Es gibt kaum einen Berufsverband oder eine ärztliche Organisation, die nicht über das mangelnde Interesse junger Menschen am Arztberuf klagen.

Besonders ist aber die Art und Weise, wie der Berufsverband der Chirurgen mit der Problematik umgeht. Er beschränkt sich nicht auf das Lamentieren und auf den sonst so gern genutzten Verweis auf die Schuldigen. Mit einer pfiffigen Kampagne wenden sich die Chirurgen direkt an die Medizinstudierenden, um sie so früh wie möglich von der Faszination des Fachs zu überzeugen.

Dabei greifen sie zum Teil auf ungewöhnliche Mittel zurück. Gratispostkarten mit Motiven aus der täglichen Arbeit der Mediziner sollen die Aufmerksamkeit wecken. Gleichzeitig liefern sie den Interessierten Hinweise darüber, wo sie Näheres über den Beruf des Chirurgen erfahren können.

Die Hauptaussage der Kampagne "Nur Mut" ist: Wir Chirurgen haben einen spannenden Job, der viele verschiedene Facetten hat. Mit dieser Botschaft kann man den Nachwuchs sicher besser motivieren als mit dem permanenten Wehklagen über die schlechten Rahmenbedingungen - so begründet diese auch oft sein mögen.

Lesen Sie dazu auch: Postkarten für Nachwuchs in der Chirurgie

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Neuorientierung

Anästhesisten kehren dem SpiFa den Rücken

Digitalisierung

Kein TI-Anschluss: BSG entscheidet über Honorarabzug

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Tag der Seltenen Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Eine Koloskopie

© Kzenon / stock.adobe.com

Nutzen-Risiko-Evaluation

Familiär gehäufter Darmkrebs: Screening ab 30 sinnvoll