Pharma schultert Milliardenlast

Veröffentlicht:

BERLIN (HL). Die Solidarität der pharmazeutischen Industrie mit der gesetzlichen Krankenversicherung hat die Arzneihersteller zwischen 2004 und 2009 mit sieben Milliarden Euro belastet. Das geht aus den am 7. Oktober veröffentlichten Pharma-Daten 2010 des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI) hervor.

Den pharmazeutischen Mittelstand bringe das an den Rand der Existenzfähigkeit, kritisiert BPI-Hauptgeschäftsführer Henning Fahrenkamp. In Teilsegmenten müsse überlegt werden, die Produktion einzustellen.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Apothekenreform

Hausärzte und Labore: Mit Lauterbachs Apothekenplänen nicht ganz konform

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps