Berufspolitik

Psychotherapeuten: Arbeit in Kliniken erträglich machen!

WIESBADEN (ine). Hessens Psychotherapeutenkammer haben einen psychischen Arbeitsschutz für Mitarbeiter in Krankenhäusern gefordert.

Veröffentlicht: 13.01.2011, 18:51 Uhr

Hintergrund sei der Personalmangel im stationären Sektor der damit verbundene hohe Arbeitsdruck. Die Psychotherapeuten sprechen sich dafür aus, eine "psychisch zuträgliche Arbeitssituation für alle Mitarbeiter in Kliniken" zu schaffen.

Wenn diese Anregung aus Kostengründen nicht ins Landeskrankenhausgesetz aufgenommen werde, sei dies eine kurzsichtige Entscheidung, denn der Notstand sei jetzt schon akut, heißt es in einer Mitteilung der Psychotherapeutenkammer.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden