Streit um Betriebsrenten

Regierung debattiert weiter

Veröffentlicht: 16.07.2019, 10:59 Uhr

BERLIN. Eine politische Lösung im Streit um die Verbeitragung von Betriebsrenten ist nicht in Sicht.

Die Diskussion darüber, wie eine Entlastung umgesetzt werden kann, „ist noch nicht abgeschlossen“. Strittig ist vor allem, wie Mindereinnahmen für die GKV gegenfinanziert werden können.

Das erklärt die Bundesregierung in ihrer Reaktion auf eine Entschließung des Bundesrats.

Die Länderkammer hatte Mitte April eine Halbierung der Krankenversicherungsbeiträge für Betriebsrentner angeregt und vorgeschlagen, die Gegenfinanzierung sollte über einen höheren Steuerzuschuss an die GKV erfolgen.

Die Entlastungspläne von Ressortchef Jens Spahn waren von Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gestoppt worden. (fst)

Mehr zum Thema

Ambulant vor stationär?

So sieht die Zukunft der Krankenhäuser aus

Krankenhausnavigator

Qualitätskliniken für Prothesenwechsel

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Machen oder nicht? Am Donnerstag diskutierte der Deutsche Ethikrat über das „Recht auf Selbsttötung.

Debatte im Ethikrat

Was heißt eigentlich „freies Sterben“?

Preis fürs Ehrenamt: Der diesjährige Springer Medizin Charity Award wurde am Donnerstagabend an drei Preisträger verliehen.

Virtuelle Springer Medizin Gala

Charity Award 2020 – Ehrungen für das Ehrenamt