Großbritannien

Rente für viele Pflegekräfte in London kein Thema

Veröffentlicht:

LONDON. Da in Großbritannien die Krankenschwestern und –pfleger knapp sind, arbeiten offenbar immer mehr qualifizierte Pflegekräfte weit über das gesetzliche Renteneintrittsalter hinaus. Wie aus Zahlen des Londoner Gesundheitsministeriums hervor geht, hat sich zum Beispiel die Zahl der 70-jährigen und älteren Pflegekräfte in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt.

Derzeit arbeiten im Königreich laut Pflegergewerkschaft 411 Krankenschwestern und –pfleger, die älter als 70 Jahre sind. Vor fünf Jahren waren es lediglich 166 – Tendenz: weiter steigend. (ast)

Mehr zum Thema

Geld für zehn Projekte

Bund stockt Förderung zu Long-COVID auf

Landtagswahl in Berlin

Die Senatorin wechselt – die Probleme bleiben

Drei komplexe Gesetze

Gröhe packte 2013 die Pflegereform an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität