Berufspolitik

Schröder spricht über "Gesellschaft des langen Lebens"

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Deutschland steht nach Ansicht von Bundesseniorenministerin Kristina Schröder (CDU) vor großen demografischen Herausforderungen. Dazu gehörten eine älter werdende Gesellschaft und ein "dramatisch zunehmender Fachkräftemangel", sagte Schröder anlässlich eines Demografiekongresses in Berlin.

Beim "Zukunftsforum Langes Leben" am 15. und 16. September will Schröder ihre Ideen für eine älter werdende Gesellschaft konkretisieren. Das Forum, das erstmals in Berlin stattfindet und von einer Messe begleitet wird, sieht sich als "Entscheidernetzwerk" für Fragen zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Potenzialen des demografischen Wandels. Bislang würden diese Potenziale zu wenig genutzt, betonen die Veranstalter.

www.zukunftsforum-langes-leben.de

Mehr zum Thema

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Die HzV ist der beste Rettungsschirm!“: Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt.

© Marius Becker / dpa / picture alliance

42. Deutscher Hausärztetag

Weigeldt: „Bitte keine Änderung an Paragraf 73b!“

Auch wer bei der Arbeit zwangsläufig den ganzen Tag am Computer sitzt, braucht wohl nicht befürchten, dass dies Netzhautschäden hervorruft.

© LVDESIGN / stock.adobe.com

„Mythos Blaulicht“

Augenschäden durch Bildschirmarbeit ist mehr Mythos als Realität