Berufspolitik

Soziale Unterschiede prägen den Kinderalltag

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Die allermeisten Kinder in Deutschland sind mit ihrem Leben rundum zufrieden und blicken positiv in die Zukunft. Allerdings prägen soziale Unterschiede einer neuen Studie zufolge schon im Grundschulalter den Kinderalltag: Wer arm ist und kaum Unterstützung erfährt, kann Freizeit und Schullaufbahn weniger gestalten - und nimmt dies auch frühzeitig wahr. Das belegt die zweite World Vision Kinderstudie, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. "Kinder aus den gehobenen Schichten können von Anfang an ihre besseren Chancen nutzen", so Studien-Mitautor Professor Klaus Hurrelmann.

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Koalitionplan

Kinderrechte sollen im Grundgesetz Platz finden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug