Soziale Unterschiede prägen den Kinderalltag

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Die allermeisten Kinder in Deutschland sind mit ihrem Leben rundum zufrieden und blicken positiv in die Zukunft. Allerdings prägen soziale Unterschiede einer neuen Studie zufolge schon im Grundschulalter den Kinderalltag: Wer arm ist und kaum Unterstützung erfährt, kann Freizeit und Schullaufbahn weniger gestalten - und nimmt dies auch frühzeitig wahr. Das belegt die zweite World Vision Kinderstudie, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. "Kinder aus den gehobenen Schichten können von Anfang an ihre besseren Chancen nutzen", so Studien-Mitautor Professor Klaus Hurrelmann.

Mehr zum Thema

DKG-Umfrage

Immer mehr Übergriffe auf Klinikmitarbeiter

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze