Kommentar

System stellt sich selbst infrage

Von Jürgen Stoschek Veröffentlicht:

Die Plausibilitätskontrolle auf der Grundlage von Zeitbudgets kann in die Irre führen. Eine Untersuchung im Auftrag der KBV im Zusammenhang mit dem EBM 2000plus hat seinerzeit ergeben, dass die Streubreite bei einzelnen Abrechnungsziffern gewaltig ist. Erfahrene oder geübte Ärzte erbringen Leistungen oftmals in einem Bruchteil der formal ausgewiesenen Prüfzeiten.

Das muss auch bei den niederschwelligen Plausibilitätskontrollen berücksichtigt werden, die die KV Bayerns bei angestellten Ärzten etwa in MVZ vornimmt. Zumal viele der Ärzte oftmals nur deshalb eine angestellte Tätigkeit suchen, weil sie so von unnötiger Bürokratie und Verwaltung weitgehend verschont sind.

Um dem Vorwurf falscher Abrechnung oder des Abrechnungsbetrugs nach einer Plausiprüfung mit Zeitkontingenten wirksam begegnen zu können, bleibt auch den angestellten Ärzten nichts anderes übrig, als alle Leistungen penibel zu dokumentieren. So hat die Bürokratie sie nun doch wieder eingeholt.

Ungeachtet dessen stellt sich aber auch die Frage, ob die im EBM hinterlegten Prüfzeiten überhaupt geeignet sind, die Einhaltung von Arbeitszeiten sowohl von freiberuflichen, wie auch von angestellten Ärzten zu prüfen.

Lesen Sie dazu auch: Diskriminiert KV Bayerns die MVZ-Ärzte?

Mehr zum Thema

Appell an die Politik

Gesundheitswirtschaft fordert Dekade des Umbaus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit