Kommunale Kliniken

VKA stellt sich bei Bereitschaft nicht stur

Veröffentlicht: 21.01.2019, 17:17 Uhr

BERLIN. Zum Auftakt der Tarifverhandlungen für die Ärzte an den kommunalen Kliniken haben sich die Arbeitgeber grundsätzlich bereit gezeigt, über eine bessere Planbarkeit der ärztlichen Dienste zu verhandeln.

Die Wünsche mancher Ärzte nach mehr Freizeit seien verständlich und bei den Verhandlungen zu berücksichtigen, hieß es von der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) am Montag in Berlin.

Der Marburger Bund fordert unter anderem fünf Prozent mehr Gehalt und eine Reform der Bereitschaftsdienstregelungen. Die Gespräche sollen am 20./21. Februar fortgesetzt werden. (chb)

Mehr zum Thema

Marburger-Bund-Umfrage

Zehn Prozent der Klinikärzte sind in Kurzarbeit

Tarifvertrag

Westerfellhaus mahnt Reform für die Pflege an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden