Berufspolitik

Verband: Bedarfsplanung für Ärzte unzeitgemäß

Veröffentlicht:

BERLIN (hom). Die freie Ärztevereinigung NAV-Virchow-Bund hat die Abschaffung der Bedarfsplanung für Ärzte gefordert. Das Instrument sei in einer seiner heutigen Form "nicht mehr zeitgemäß", hieß es zur Begründung. "Infrastrukturelle Probleme" und "unattraktive Rahmenbedingungen" ließen sich nicht durch kleinere Planungsbezirke beheben und könnten das Problem des Ärztemangels in unterversorgten Regionen nicht eindämmen. An diesem Freitag beginnt in Berlin die dreitägige Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bunds, auf der auch ein neuer Vorstand gewählt wird.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Ärztinnenbund-Umfrage

Mehr Kreativität beim Mutterschutz bitte!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die vergangenen Wochen seien mit Blick auf die Pandemie sehr ermutigend gewesen, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch im Bundestag.

Corona-Befragung im Bundestag

Spahn kommt glimpflich davon