Sachsen

Versorgungsprogramm für übergewichtige Vogtländer

Veröffentlicht:

ADORF. Im sächsischen Vogtland können Übergewichtige ein neues Versorgungsprogramm nutzen. Voraussetzung: Sie haben einen BMI über 30, sind chronisch krank und bei der AOK Plus versichert.

Das Programm in Adorf umfasst eine Eingangsuntersuchung, Spezialdiagnostik sowie ein zehnwöchiges ambulantes Gruppenprogramm mit Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie, wie die Kasse und die Paracelsus-Klinik Adorf mitteilten.

Dabei sollen Verhaltensweisen für einen gesünderen Lebensstil vermittelt werden, die im Alltag ausprobiert werden sollen. Nach sechs Monaten folgen Untersuchung und Besprechung mit einem Arzt, nach einem Jahr ein Gruppentermin zum Erfahrungsaustausch. (sve)

Mehr zum Thema

BKK Dachverband

Prävention soll vernetzter und digitaler werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Probleme mit den Händen? Nicht selten steht dann eine längere Tour durch diverse Fachpraxen bevor.

„Von Pontius zu Pilatus“

Welche Ursachen hinter Handbeschwerden stecken können