Vogler: "Organspende muss freiwillig bleiben"

BERLIN (sun). Die Linken fordern, dass die Organspende auch künftig freiwillig bleibt. Damit wies die Partei Vorstöße des bayrischen Gesundheitsministers Markus Söder (CSU) zurück.

Veröffentlicht:

Dieser will über eine Bundesratsinitiative alle Bürger grundsätzlich zur Organspende verpflichten. Nach Meinung der Linken-Politikerin Kathrin Vogler gibt es in der Transplantationsmedizin "organisatorische Mängel".

Daher nütze es wenig, die Zahl der Spender durch gesetzliche Regelungen zu erhöhen, wenn nicht gleichzeitig die Krankenhäuser in die Lage versetzt werden, Transplantationen auch durchzuführen.

Mehr zum Thema

Entscheidungsregelung

Organspende-Register verzögert sich offenbar bis 2024

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie werden Transplantationen geplant, Dr. Tuffs?

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten