Berufspolitik

Volkskrankheiten - die Kosten steigen weiter

Veröffentlicht:

KÖLN (iss). Bis zum Jahr 2020 werden die Kosten für die Therapie von Patienten mit Volkskrankheiten wie Diabetes, Asthma und Herzinsuffizienz von 13 auf 18,5 Milliarden Euro steigen. Das ergab eine Hochrechnung des Instituts für Medizin-Ökonomie und Medizinische Versorgungsforschung an der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Um der Entwicklung zu begegnen, seien mehr Verantwortung und Mitwirkungspflicht der Versicherten notwendig, sagte Institutsleiter Professor Rainer Riedel. Als einen wichtigen Präventionsfaktor, der gezielt gefördert werden sollte, sieht Riedel die regelmäßige körperliche Bewegung.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das DRK wird 100 Jahre alt: Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes formen am 13.01.2013 auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Kreuz.

Hilfsorganisation

Das Deutsche Rote Kreuz wird 100 Jahre alt