Gesundheitspolitik international

WHO kritisiert marode Gesundheitssysteme

Veröffentlicht:

MOSKAU (dpa). Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Regierungen angesichts der weltweiten Finanzkrise zu Reformen ihrer maroden Gesundheitssysteme aufgefordert. Viele der Systeme seien ungerecht und nicht so effektiv, wie sie sein könnten, kritisierte die Organisation in einem Bericht. Ohne politische Anstöße könnten die Gesundheitssysteme künftig nicht mehr mit der Zunahme chronischer Krankheiten wie Herzbeschwerden, Krebs, Diabetes und Asthma fertig werden.

Mehr zum Thema

Maßnahmenpaket

Luxemburg erlaubt Cannabisanbau für Eigenbedarf

Steigende Infektionszahlen

In Österreich droht Lockdown für Ungeimpfte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung